Dr. Wolfgang Beckmann

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Kurzlebenslauf

Geboren 1949 in Tübingen, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg i.Br., zunächst wissenschaftlicher Referent am Max - Planck - Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i. Br., seit 1980 Mitglied der Kanzlei, 1986 Aufnahme als Partner.

Richter am Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg von Juni 1995 bis November 2011. Mitglied der Arbeitsgemeinschaften für „Internationales Wirtschaftsrecht“ sowie „Handels- und Gesellschaftsrecht“ im Deutschen Anwaltverein, Seminar- und Vortragstätigkeit im Bereich Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht, Mitglied einer Reihe von Aufsichts- und Unternehmensbeiräten.

Beratungsfelder

  • Unternehmensnachfolge
  • Unternehmenstransaktionen
  • Krisen- und Sanierungsberatung
  • Begleitung beim Ankauf von Unternehmen in der Insolvenz
  • Führung von Aufsichts- und Beiratsmandaten

Veröffentlichungen

  • Die rechtliche Gestaltung des Betriebs, 1997
  • Landesbericht Schweiz in JESCHECK, BAEDEKER, BECKMANN u.a. - Die Freiheitsstrafe und ihre Surrogate im deutschen und ausländischen Recht, 1983
  • Das Bagatelldelikt und seine Behandlung im Strafgesetzbuch der Schweiz, 1982
  • Tagungsbericht der Gesellschaft für Rechtsvergleichung, ZGesStrW 1980, 592 ff
  • Landesbericht Schweiz in JESCHECK, BAEDEKER, BECKMANN u.a. - Die Geldstrafe im Deutschen und ausländischen Recht, 1978

Vergangene Vorträge

13.04.2011
12.04.2011