Dr. Julian Bubeck

Rechtsanwalt

Fachanwalt für internationales Wirtschaftsrecht

Kurzlebenslauf

Geboren 1982 in Filderstadt, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen, Referendariat in Tübingen und Sydney, seit 2012 Mitglied bei VOELKER, seit 2019 Fachanwalt für internationales Wirtschaftsrecht.

Beratungsfelder

  • Vertriebsrecht, rechtliche Begleitung bei Vertragsgestaltung, z.B bei Lieferverträgen, AGB, Kooperationsverträgen, Forschungs- und Entwicklungsverträgen sowie Strukturierung und Anpassung von Vertriebssystemen und deren Beendigung
  • Handelsrecht und internationales Wirtschaftsrecht
  • Kartellrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Produkthaftungsrecht, Mängelgewährleistungs- und Schadensersatzrecht
  • Qualitätssicherungsvereinbarungen
  • Markenrecht, Namensrecht, Kennzeichenrecht
  • Technologierecht

Veröffentlichungen

  • Unerlaubte markenrechtliche Handlungen innerhalb ubiquitärer Medien auf Kollisions- und Sachrechtsebene – das Merkmal des Inlandsbezugs, Dr. Kovač, 2018

Vergangene Vorträge

07.07.2020Rahmenveranstaltung: Recht kompakt - jetzt online
(Handwerkskammer Region Stuttgart; Web-Seminar)
(Dr. Julian Bubeck, Dr. Gerrit Hötzel)
27.05.2020Rahmenveranstaltung: Recht kompakt - jetzt online
(Handwerkskammer Region Stuttgart; Web-Seminar)
(Dr. Gerrit Hötzel, Dr. Julian Bubeck)
27.04.2020 (Stephan Binsch, Dr. Christian Lindemann, LL.M., Dr. Julian Bubeck, Dr. Karsten Amann, Liane Slama)
03.03.2020
(IHK Heilbronn - Franken; IHK Heilbronn - Franken. Saal Franken)
25.02.2020
(IHK Region Stuttgart; IHK Stuttgart)
21.11.2019Rahmenveranstaltung: Forum Digitalisierungsrecht und Industrie 4.0 im Gerber
(VOELKER & Partner mbB; Stuttgart, im Das Gerber)
(Dr. Gerrit Hötzel, Dr. Julian Bubeck)
08.05.2019Rahmenveranstaltung: 1. Mini-Sympsium Medizinprodukte 2019
(VOELKER & Partner mbB, Schrack & Partner, novineon CRO & Consulting ltd; Tübinger Straße 26, 70178 Stuttgart)
(Dr. Ulrike Brucklacher, Dr. Julian Bubeck)
27.03.2019
(IHK Heilbronn-Franken; Ferdinand-Braun-Straße 20, 74074 Heilbronn)
17.10.2017
(VOELKER Reutlingen; Reutlingen, Dominohaus, Am Echazufer 24)
(Dr. Christian Lindemann, LL.M., Dr. Christina Blanken, Dr. Gerrit Hötzel, Dr. Julian Bubeck)
16.05.2017
(VOELKER Stuttgart; Stuttgart, Das Gerber)
(Dr. Christian Lindemann, LL.M., Dr. Christina Blanken, Dr. Gerrit Hötzel, Dr. Julian Bubeck)

Aktuelle Beiträge

  • Besonderheiten beim Export von Medizinprodukten
  • Medizinprodukte müssen innerhalb Europas kein behördliches Zulassungsverfahren durchlaufen, um verkauft werden zu dürfen. Erforderlich ist allein ein Konformitätsbewertungsverfahren, bei dem der Hersteller selbst die Sicherheit seines Produktes sowie die Erfüllung der von ihm beschriebenen technischen und medizinischen Leistungen nachweist. Dies erfolgt in klinischen Bewertungen, in bestimmten Fällen auch in eigenen klinischen Prüfungen. Am Ende des Verfahrens erfolgt eine CE-Kennzeichnung. Medizinprodukte, die rechtmäßig eine CE-Kennzeichnung tragen, sind sodann innerhalb Deutschlands und der gesamten Union verkehrsfähig und dürfen entsprechend exportiert werden. [mehr …]
  • Markenrecht Vertriebs- und Markenschutz im internationalen Verkehr — insbesondere in China
  • Mit keinem anderen Land wird der Begriff „Markenpiraterie“ (gefälschte Produkte) häufiger assoziiert als mit der VR China. Hersteller in der EU erleiden nach Angaben des Amts der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) durch importierte Fälschungen zuletzt jährlich Einnahmeausfälle von 60 Milliarden Euro, Tendenz steigend. Vor allem mittelständische Unternehmen scheuen deshalb den so lukrativen chinesischen Markt, da ein Verkauf eigener die Gefahr von Fälschungen steigert. Dennoch erhöht sich die Exportquote kontinuierlich. Allein in 2019 wurden Waren im Wert von 95,97 Mrd. Euro aus Deutschland exportiert. [mehr …]
  • Web-Seminar Coronakrise – Antworten auf die wichtigsten rechtlichen Fragen — Einladung zum kostenlosen VOELKER-Web-Seminar am 27.04.2020, 17:00 - 18:00 Uhr CEST
  • Mit der Coronakrise erfahren wir in Unternehmen und privat eine große Dynamik bei der Nutzung digitaler Kommunikation. Auch VOELKER nutzt diese neuen Chancen. Wir bieten Ihnen deshalb die Gelegenheit zur Teilnahme am ersten VOELKER-Web-Seminar. [mehr …]
  • Vertragliche und haftungsrechtliche Ansprüche im Falle der Absage von Veranstaltungen wegen des Corona Virus?
  • Die Liste abgesagter Veranstaltungen wegen des Corona Virus ist lang. Betroffen sind große internationale Messen, ebenso wie kleinere lokale Ausstellungen und Veranstaltungen. Durch eine Absage entstehen sowohl dem Veranstalter, insbesondere aber den Ausstellern teils erhebliche Kosten durch beauftragte Logistik-, Montage- und Personaldienstleister. Nicht zuletzt entgehen den Ausstellern die erwarteten Einnahmen sowie Neuaufträge. [mehr …]
  • Vertragsrecht Liefer- und Produktionsverträge: Lieferpflicht, Abnahmepflicht und Pflicht zur Bezahlung trotz der Schwierigkeiten durch die Corona-Krise?