Mike Kirchner

Rechtsanwalt

Kurzlebenslauf

Geboren 1982 in Reutlingen. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen. Von 2010 bis 2013 Tätigkeit in leitender Stellung bei einem mittelständischen Unternehmen der Photovoltaikbranche. Seit 2013 Mitglied von VOELKER.

Beratungsfelder

  • Gewerbliches Mietrecht
  • Maklerrecht
  • Öffentliches und privates Baurecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Energiewirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Recht der erneuerbaren Energien

Vergangene Vorträge

28.04.2017Rahmenveranstaltung: 39. Reutlinger Insolvenzrechtsforum
(VOELKER & Partner mbB; Reutlingen)
10.03.2016Rahmenveranstaltung: 14. Reutlinger Medizinrechtsforum
(VOELKER & Partner mbB; Reutlingen)

Aktuelle Beiträge

  • Auswirkung einer Änderung der anerkannten Regeln der Technik während der Bausauführung — 
  • Der Bundesgerichtshof hat sich in seiner Entscheidung vom 14.11.2017 (Az. VII ZR 65/14) mit der Frage befasst, wie mit einer Änderung der anerkannten Regeln der Technik zwischen dem Abschluss eines VOB/B-B-Bauvertrages sowie der Fertigstellung und Abnahme des Bauwerks zu verfahren ist. Daben behandelt die Entscheidung die Voraussetzungen, unter denen der Auftraggeber einen Voschussanspruch zur Fertigstellung des Bauwerkes geltend machen kann.[mehr …]
  • Zur Novellierung des BauGB und der BauNVO durch das "Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenle-bens in der Stadt" vom 04.05.2017 — 
  • Durch die Richtlinie 2014/52/EU des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 16.04.2014 zur Änderung der Richtlinie 2011/92/EU über die Umweltverträglichkeits-prüfung bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten (ABl. L 124 vom 25.04.2014, S.1) wurden die Vorschriften über die Durchführung einer Umweltverträg-lichkeitsprüfung mit dem Ziel geändert, einen hohen Umweltschutzstandard zu gewähr-leisten, die Ressourceneffizienz zu steigern sowie nachhaltiges Wachstum zu fördern. Die Vorgaben der Richtlinie waren von den Mitgliedsstaaten gemäß Art. 2 Abs. 1 der Richtlinie 2014/52/EU bis 16.05.2017 in nationales Recht umzusetzen. Zur Umsetzung legte die Bundesregierung am 23.01.2017 einen Gesetzentwurf vor (BT-Drs. 18/10942), der neben der Anpassung umweltrechtlicher Vorschriften auch und die Änderung städtebaulicher Vorschriften mit Blick auf das Zusammenleben in innerstädtischen Gebieten vorsah.[mehr …]
  • Die Betriebskosten in der Gewerbemiete — 
  • Bei der Nutzung jeder Immobilie fallen Kosten an und einmal jährlich kommt hier eine Abrechnung, die oft mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Die Rede ist von den Nebenkosten oder genauer gesagt: von den Betriebskosten.[mehr …]
  • Übersicht zur Novelle der Landesbauordnung Baden-Württemberg 2015 — 
  • Die Landesregierung hat am 03.06.2014 einen Gesetzesentwurf zur Änderung der Landesbauordnung für Baden-Württemberg (Landtagsdrucksache 15/5294) in den Landtag eingebracht. Der Gesetzentwurf wurde im Landtag in der Plenarsitzung vom 05.11.2014 in zweiter Lesung behandelt und als Gesetz beschlossen (Landtagsdrucksache 15/6097). Die Verkündung erfolgte am 11.11.2014 im Gesetzblatt des Landes Vgl. Gesetzblatt für Baden-Württemberg 2014, S. 501 ff). Die Novelle bringt zahlreiche Änderungen bauordnungsrechtlicher Vorschriften mit sich.[mehr …]